Basische Ernährung

Leckere Rezepte im gesunden Trend Frisches Gemüse, Lebensmittel Vektor


Der Trend zur basischen Ernährungsweise erfreut sich wachsender Beliebtheit. Denn immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst dafür, ihren täglichen Speiseplan zum überwiegenden Teil aus basenbildenden Lebensmitteln wie Obst und Gemüse zu bestreiten. Hintergrund ist die Vermeidung einer chronischen Übersäuerung, zu der es vor allem durch unsere moderne Ernährungsweise mit zu vielen säurebildenden Nahrungsmitteln kommt. Um trotz der Beschränkung auf pflanzliche Kost Abwechslung auf den Teller zu bringen, sollten Umstellungswillige die Vielfalt basischer Rezepte kennenlernen und nutzen.


Zusätzlich lohnt es sich, basisch wirkende natürliche Nahrungsergänzungen zu nutzen, um den "oxidativen Stress", den die freien Sauerstoffradikale durch Übersäuerung in unserem körper bewirken, zu verringern.

Hier nun einige basisch gesunde Rezeptvorschläge:

Basische Suppen-Variationen

Durch Suppen ist eine optimale Form der basischen Ernährung möglich. Denn nahezu alle Gemüse- und Kräutersorten lassen sich zu leckeren Suppen verarbeiten – und diese sind dann, bis auf den gelegentlichen Schuss Sahne oder Creme fraiche – komplett basisch, sorgen also bei ihrer Verarbeitung im Körper nicht für das Entstehen von Stoffwechselsäuren. Beliebte Variationen sind dabei unter anderem:



Süßkartoffel-Kürbis-Suppe

Zutaten:

  • 3 Süßkartoffeln, oder Topinamburknollen
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • etwas geriebenen Ingwer
  • 1 Stück Blumenkohl
  • einen halben Butternut-Kürbis
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Rosmarin, Basilikum und Salz
  • 1-2 Kaffeelöffel Bio-Gerstengras (enthält eine enorme Fülle an basischen Vitalstoffen)
Das Ganze in Wasser auf kleiner Flamme weichkochen und pürieren, zum Servieren mit gerösteten Mandeln, Sonnenblumenkernen, Sesam oder Cashewkernen bestreuen.



Karotten-Sellerie-Suppe

Zutaten:
  • 6 Karotten
  • 4 Stangen Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ein Schuss Olivenöl
  • 1-2 Kaffeelöffel Acaipürree(Vitaminbombe für Ihre Immunstärke)
  • 1 Teelöffel Curcuma, Salz und Pfeffer
  • Sesam
Zur Zubereitung die Zwiebeln und den Knoblauch im Öl anbraten, Curcumaulver hinzufügen, danach das Gemüse und Wasser hinzugeben und köcheln lassen, Zum Schluss würzen und das Acaipürree unterrühren, anschließend pürieren. Mit Sesam verfeinern.

Sellerie-Brokkoli-Suppe

Zutaten:
  • 1 Kopf Sellerie
  • 1 Brokkoli
  • 1 Zwiebel
  • etwas geriebenen Ingwer
  • 1 Liter Bio-Gemüsebrühe
  • 1 Liter Mandelmilch
  • 1 Messerspitze Sango Calcium-Meereskorallen(versorgt den Körper schnell und effektiv mit Mikronährstoffen, u.a. auch Magnesium, Calcium u.v.mehr!)
  • Gewürze nach Wahl. (z.B.Muskatnuss, Chilli, ...)
Die Zwiebel anbraten, Sellerie und Brokkoli fein zerhacken und dazugeben, Gemüsebrühe und Mandelmilch hinzu, etwas köcheln, würzen und anschließend pürieren.

 Zum Schluss das Meereskorallenpulver unterrühren.

Basische Hauptgerichte



Auch für Hauptgerichte gibt es jede Menge basische Variationen. Zu den Klassikern zählen dabei Gemüse-Bratlinge, Wildreis-Risotto und Ofengemüse. Doch es darf auch etwas ausgefallener zugehen, wie bei diesen Rezepten:



Wirsing-Kartoffel-Pfanne

Zutaten: Karotten und Kartoffeln anbraten, dazu den kurz blanchierten Wirsing geben, alles mit Gemüsebrühe ablöschen, auf kleiner Flamme köcheln lassen, Bio-Gerstengras unterrühren und mit Curcuma und Kreuzkümmel abschmecken.

Hirse-Puffer

Vorgekochte Hirse mit Zwiebelwürfeln, Dinkelmehl, Bio-Gerstengraspulver1 Messerspitze Sango Calcium-Meereskorallen und Sesamkernen sowie etwas Salz vermischen, Puffer formen und in Butterfett (Ghee) ausbraten.



Gefüllte Tomaten

Tomaten aushöhlen und mit einer Mischung aus kleingeschnittener Gurke, Sellerie, Frühlingszwiebel, Knoblauch, Petersilie, Sonnenblumenkernen, frischer Minze, Zitronensaft, einem Schuss Olivenöl und Meersalz füllen. 

Als basische Getränke zu den Mahlzeiten eignen sich übrigens Grüne Smoothies aus Gemüse, Obst, 1 Messerspitze Sango Calcium-Meereskorallen, Bio-GerstengraspulverAcaipürree  und Kräutern sowie Kräutertees, Mineralwasser und grüner Tee.



Alle erwähnten Nahrungsergänzungen finden Sie in unserem Shop:
Wer sich basisch ernähren möchte, sollte tierische Produkte wie Milchprodukte, Ei, Fleisch und Fisch nicht zu oft zu sich nehmen, sowie auf Lebensmittel auf Weißmehlbasis weitgehend verzichten. Dafür stehen ihm jedoch jede Menge leckere Rezepte auf Basis pflanzlicher Kost zur Verfügung.

Außerdem ist Bio-Hanfproteinpulver, das man jeder Art von Mahlzeit zugeben kann, ein ausgezeichneter Eiweiß- und Vitalstofflieferant!

Lesen Sie auch: unseren Artikel über Entgiften des Körpers